Sales Driven Services Blog

Traditionen im Kundendienst werden digital

22.01.2016 08:30:00 / von Derek Bollag

Erinnern Sie sich noch an Situationen, als Sie in ein Geschäft liefen und man Sie persönlich begrüsste? Als Ihr Besuch im Café um die Ecke automatisch mit einem Kaffee und zwei Zucker begann? Oft wusste Ihr Gegenüber ganz genau, wer Sie sind, was Sie mögen oder eben nicht. War früher deshalb alles besser? Das wäre zu einfach. Aber gerne verraten wir Ihnen, wieso Sie sich nicht hinter einer digitalen Mauer verstecken sollten.

.Roboter löst den Menschen ab

Längst ist im Internet nicht mehr nur alles golden, was glänzt. Manche hatten ein glückliches Händchen und verdienten unglaublich schnell unheimlich viel Geld. Aber wie bei allen anderen Tellerwäschern-Geschichten, gibt es auch im digitalen Zeitalter noch viele, die nach wie vor Teller abwaschen. Was ich damit sagen will: Manchmal reicht eine gute Idee, oft ist aber auch heute noch harte Arbeit gefordert, wenn man erfolgreich sein will. 

Ihre Website im Netz ist wie Ihr Geschäft früher an der kleinen oder vielleicht bereits etwas besser besuchten Strasse. Die Schaufensterdekoration ist heute Ihre Homepage, manchmal bereits Ihre Meta-Discription in den Suchergebnissen. Aber was geschah mit dem Kundenkontakt? Nur weil es sich bei Ihrem Auftritt im Netz um etwas Digitales und nicht um ein physisches Geschäft handelt, heisst das noch lange nicht, dass Ihre Kunden nicht wiedererkannt werden möchten. Ein persönlicher Kontakt im Kundendienst ist nach wie vor entscheidend. Auch wenn er heute vielleicht nicht von Ihnen aber doch vom Computer erkannt wird. 

Mensch vs. Maschine

Das soll kein universal-einsetzbarer Banner sein, der Ihre Kunden geradezu anspringt. Heute möchte ich über Möglichkeiten schreiben, die nicht den Menschen mit der Maschine zu einem Wettkampf herausfordert sondern die Kräfte eines jeden vereint. 

Vielleicht sind Sie auch eher der Typ Mensch, der sich zuerst einmal einen Überblick schaffen will, bevor er zum Verkaufspersonal geht und spezifische Fragen stellt. Genau so soll es sich auch im Internet verhalten. Dann, wenn der Kunde einen Kontakt sucht, sollten Sie zur Stelle sein und genau das bieten können: Einen persönlichen Kontakt. Die Maschine, die dafür eingesetzt wird, ist meistens eine Software. Sie hilft Ihnen dabei, den Kunden zu erreichen, wenn dieser Sie sucht. Und die Möglichkeiten sind heutzutage so vielfältig, dass es manchmal schwer ist, den Überblick zu behalten. 

Seit einigen Wochen arbeiten wir mit einer Software, die es uns ermöglicht, zusammen mit Kunden die digitale Welt zu entdecken. Wir können Chatten, co-browsen, telefonieren, den Kunden durch eine Website navigieren und noch vieles mehr. Und das ohne Vorinstallationen. So ermöglicht die Maschine all das, was wir nicht können und wir leisten das, was die Maschine heute noch nicht kann. Der persönliche Kontakt ist nach wie vor eines der grössten Verkaufsargumente und wir sind jedes Mal froh, wenn wir direkt mit dem Kunden in Kontakt treten können, um das Beste für unsere Kunden zu leisten: Eine persönliche Beziehung zum Kunden aufzubauen und einen individuellen Service zu bieten.

 

Whitepaper herunterladen >

 

Themen: Online Marketing

Derek Bollag

Verfasser Derek Bollag

Derek Bollag, Geschäftsführer/Inhaber PointCompany Group

EMail für Blog Anmeldung

Sales driven services

Know-how ist der Schlüssel für zukünftigen Erfolg. Erfahren Sie hier immer das Neuste rund um die Themen Telemarketing, Call Center, Customer Care, Helpdesk, Multichannel Marketing und mehr.