Callpoint betreut COVID-19-Kredit-Hotline im Auftrag des SECO

21.04.2020 19:46:07 / von André Blaser

Mit einem beispiellosen Hilfspaket greift der Bundesrat Unternehmen, welche aufgrund von COVID-19 in Liquiditätsengpässe geraten, rasch und unbürokratisch unter die Arme. Callpoint hat hierfür innert weniger Tage eine Hotline in vier Sprachen für telefonische und E-Mail-Anfragen in Betrieb genommen und ein Team von über 30 Mitarbeitenden fachlich geschult.

HomeOffice Seco Hotline

Innerhalb von nur einer Woche hat das SECO, in enger Zusammenarbeit mit den Banken und externen Partnern, eine Lösung realisiert, mit welcher in der Anlaufphase täglich über 10'000 Kreditanträge verarbeitet und innerhalb nur weniger Stunden an die Antragsteller ausbezahlt wurden. Obwohl der gesamte Antragsprozess äussert kundenfreundlich ausgestaltet wurde, gab es dennoch viele Fragen, welche nicht alle abschliessend mit einem Q&A Online beantwortet werden konnten. Callpoint hat hierfür innert weniger Tage eine Hotline in vier Sprachen für telefonische und E-Mail-Anfragen in Betrieb genommen und ein Team von über 30 Mitarbeitenden fachlich geschult.

Zu folgenden Themen konnte das Callpoint-Team Unterstützung bieten:

- Allgemeine Fragen zur Überbrückungshilfe
- Fragen zu den Verpflichtungen und Kosten des Bundes
- Fragen zu den Bürgschaftsorganisationen
- Informationen über Kurzarbeit für Selbständigerwerbende
- Spezialregime Bürgschaften für KMU
- Unterstützung beim korrekten Ausfüllen der Antragsformulare

Bereits seit Oktober 2017 betreut Callpoint im Auftrag des SECO den Online-Schalter für Unternehmen easygov.swiss. Die Zusammenarbeit ist von einem partnerschaftlichen Vertrauensverhältnis geprägt, was in dieser ausserordentlichen Situation und dem hohen Zeitdruck die gemeinsame Lösungsfindung deutlich erleichtert und beschleunigt hat.

Nach knapp drei Wochen war der erste grosse Ansturm bereits wieder vorbei. Bis dahin hat die COVID-19-Kredit-Hotline trotz Lockdown und unter erschwerten Bedingungen mehrere tausend telefonische und schriftliche Anfragen bearbeitet. Gerade in Notsituationen ist der Informationsbedarf besonders hoch und eine direkte Kommunikation über unterschiedliche Kanäle unerlässlich. Eine solche kostengünstige und effiziente Lösung bewährt sich nicht nur für das Krisenmanagement.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: André Blaser, Sales Director, andre.blaser@callpoint.ch

Themen: Helpdesk, telefonservice, customer experience

André Blaser

Verfasser André Blaser