Peak-Handling im Call Center mit Temporärpersonal – ist das möglich?

20.11.2015 17:43:44 / von Derek Bollag

Sie steht bei den meisten von uns kurz bevor: Die Weihnachtszeit, die wichtigste Verkaufszeit im Jahr. Oft mangelt es an allen Ecken und Enden und vor allem an Personal, um die Anfragen, Aufträge und deren Abwicklungen termingerecht fertigzustellen. Wenn das für Sie vertraut klingt, haben wir vielleicht die Lösung für Sie: Call Center Personalverleih.

Personalverleih für saisonale Peaks im Call Center

Gerade dieses Jahr wird es eng. Der schöne Herbst reichte bis Mitte November und Weihnachten war noch weit entfernt. Mit dem Anzünden der Weihnachtsbeleuchtung in den Städten und dem ersten Schnee ist es nun für jede und jeden unwiderruflich klar: Weihnachten steht vor der Tür. Die Shopping-Schlacht ist definitiv eröffnet. Nun beginnt das Dilemma für viele Verkaufsabteilungen. Der Umsatz, welcher normalerweise in zehn bis zwölf Wochen erzielt wird, muss innert sechs Wochen her. Ganz schön sportlich, und wie soll das bewältigt werden?

Ausgebildete Call Center Agenten für saisonale Spitzen dazu mieten

Sie hätten ein paar zusätzliche Arbeitsplätze oder wären bereit die Öffnungszeiten zu erweitern, um den Ansturm bewältigen zu können. Nur haben Sie kein Personal, das diese Lücken füllen könnte. Woher kriegen Sie nun kurzfristig ausgebildetes Callcenter Personal?

Vorteile von temporär Personal mit Call Center Hintergrund

Ausgebildetes Personal findet man bei den Dienstleistern in der Schweiz. Callpoint nennt diese Dienstleistung Personalverleih, bekannt auch unter der Bezeichnung Inhouse Outsourcing. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Sie kommen schnell und flexibel an neues Personal ohne lange Einstellungsgespräche durchzuführen
  2. Die temporären Mitarbeitenden haben eine Ausbildung und Erfahrung in den Bereichen Kundendienst, Bestellannahme oder technischer Support.
  3. Sie müssen die Leute nicht entlassen, wenn sich die Auslastung wieder normalisiert
  4. Sollte jemand kurzfristig ausfallen, kann ein gleichwertiger Ersatz einspringen
  5. Das Personal arbeitet in Ihrem Hause, die Daten bleiben bei Ihnen
  6. Sie haben nichts zu tun mit der Lohnabrechnung, den Sozialabgaben etc.
  7. Sie können die zusätzlichen Mitarbeitenden dann einsetzen, wenn Ihre bestehenden Ressourcen nicht genügen, während Tages-Peaks, an Randstunden, als Ersatz für Ferien- oder krankheitsbedingten Ausfällen.

Mit zusätzlichem Volumen steigern Sie auf diese Art und Weise die Produktivität und damit den ROI massiv.

Nun möchten Sie auch die Nachteile kennenlernen? Gerne:

  1. Sie müssen die Arbeitsplätze zur Verfügung stellen

Wieso aber sollten Sie nicht zum Personalbüro?

Gute Frage. Die bisher genannten Vorteile geniessen Sie auch bei einem Personalbüro. Es gibt aber noch zwei weitere Gründe, weshalb Sie ein Personalverleih über einen Dienstleister prüfen sollten:

  1. Die Einarbeitung wird von unseren Fachleuten übernommen
  2. Ein Team-Coach betreut die Mitarbeitenden vor Ort
  3. Sie müssen das Team nur fachlich führen, disziplinarisch erledigt das der Team-Coach

Gerne würden wir noch zwei oder drei negative Punkte aufzählen, wir finden aber leider keine mehr. Haben Sie noch eine Idee? Dann kommentieren Sie doch bitte diesen Beitrag.

Bedenken Sie: Weihnachten ist am 26. Dezember vorbei. Sie können dann nichts mehr aufholen. Überlegen Sie jetzt ein Szenario, wie Sie bei Bedarf schnell das notwenige Personal operativ haben. Wie gesagt, Sie haben keine Zeit für eine lange Einarbeitung. Nehmen Sie doch gleich mit uns Kontakt auf. Wir haben da ein paar Ideen für Sie. Zögern Sie nicht, zuerst vergeben wir unsere besten Callcenter Agenten/-innen – schliesslich steht unser Ruf auf dem Spiel.

Wenn Sie noch etwas mehr über die Trends im Kundendienst wissen möchten, dann laden Sie doch unser Whitepaper herunter. 

Whitepaper "Trends im Customer Service" herunterladen >

 

 

Cover_Kundentrends2015.png

Themen: Personalverleih

Derek Bollag

Verfasser Derek Bollag

Derek Bollag, CMO/Inhaber Callpoint AG