Es lockt die Event-Saison. Wie Sie mit dem Telefon Ihre Messe boosten

14.08.2015 12:15:00 / von Derek Bollag


Kaum sind die Sommerferien vorbei, beginnt die Eventsaison. Einladung hier, Messe da, alle buhlen um ein gesellschaftliches Stelldichein. Aber woher die Zeit nehmen? Eine solche Einladung hat selten erste Priorität, also wird sie zwar wahrgenommen, kommt dann aber auf die Beige „mal schauen, ob es dann noch reicht, ich kann mich ja auch noch spontan anmelden“. Und schon ist der Anlass vorbei und man hat gar nicht mehr daran gedacht. Wie Sie das ändern können, zeigen wir Ihnen mit diesem Beitrag.

Messe und Events mit Telemarketing erfolgreich machen


Ein Anlass oder eine Messe zu organisieren ist ziemlich aufwendig und für jedes Unternehmen ein Kraftakt, neben dem Tagesgeschäft. Trotz oder vielleicht gerade wegen der neuen elektronischen Möglichkeiten für den Einladungsversand, ist das Anmeldeverhalten in den letzten Jahren immer spontaner geworden. Für den Veranstalter ist das eine zermürbende Angelegenheit. Kann die Veranstaltung nun stattfinden oder nicht? Die Teilnehmerzahl ist zu gering, was tun wir?

Notnagel Telemarketing

Meistens kommt zu allerletzt der Gedanke, man könnte doch noch kurz eine Telemarketing-Aktion machen und wenigsten die besten Kunden noch motivieren dabei zu sein. Interessanterweise bewirkt dies sogar noch etwas, besser und noch viel versprechender wäre jedoch von Anfang an das Telefon in die Überlegungen einzubeziehen.

Eine Veranstaltung ist eine Massnahme in einem Dialog-Prozess

Es ist ja nicht so, wie bei einem Marktfahrer, der wöchentlich seine Produkte auf dem Markt verkauft und jeder weiss, dass das beste Gemüse bei Heiri zu kaufen ist. Das Unternehmen plant eine Veranstaltung oder eine Messeteilnahme, weil es etwas Besonderes zu sagen hat. Die Vorstellung eines neuen Produktes oder einer neuen Dienstleistung zum Beispiel. Der Event ist Teil eines Gesamtkonzeptes, wo Sie entscheiden, dass Sie dort beispielsweise viele persönliche Kontakte machen können, Ihr Produkt zeigen und so den Kunden im Entscheidungszyklus weiterbringen oder sogar mit einem speziellen Angebot jetzt abschliessen können. Dem Event gehen verschiedene andere Massnahmen, wie PR, Anzeigen oder gar ein Mailing voraus. Und nun kommt die persönliche Einladung als „Zuspitzung“ der Kommunikationsinstrumente dazu. Da Ihre Branche wahrscheinlich ohnehin an der Messe zugegen ist, ist der Aufwand gleich dort einen Termin abzumachen meist sehr gering. Es lohnt sich also von Anfang an die telefonische Nachfassung und Terminvereinbarung der persönlichen Einladung mittels Telemarketing einzuplanen.

Doppelter Vorteil Terminkollision

Es gibt nun tatsächlich Personen, die aus zeitlichen Gründen nicht teilnehmen können. Geben Sie sich hier nicht mit einer Absage zufrieden. Das heisst ja noch lange nicht, dass die Personen nicht an Ihrem Produkt oder an Ihrer Dienstleistung interessiert sind. Mit dem Telefonmarketing haben Sie die Möglichkeit auszuweichen. Wenn es am Anlass nicht klappt, können Sie immer noch einen Termin für den Aussendienst vereinbaren. Bingo!

Vorausschauende Planung ist effizienter

Wenn Sie von Anfang an das Einladungsprozedere und die Nachbearbeitungsmassnahmen sauber planen, wird Ihre Investition und das ausserordentliche Engagement auch erfolgreich. Je konkreter, zielgerichteter Sie thematisch einen solchen Event angehen, umso effizienter und kostengünstiger können Sie planen und erreichen garantiert einen positiven ROI. 

Nachfassung auslagern

Oft reichen dann die Ressourcen gar nicht mehr aus, um auch noch den Kunden nachzutelefonieren. Hier lohnt es sich mit einem professionellen Dienstleister das Thema frühzeitig anzugehen. Erfahrungen zeigen, dass Erfolgquoten bis 25% möglich sind und Ihr Event mit Garantie zu einem Erfolg wird. 

Laden Sie hier unser neues eBook für ein "Erfolgreiches B2B-Telemarketing" herunter. 

eBook «Erfolgreiches B2B-Telemarketing» herunterladen >

Cover_B2BTelemarketing.png






 

Themen: B2B Telemarketing, Messe, Event

Derek Bollag

Verfasser Derek Bollag

Derek Bollag, CMO/Inhaber Callpoint AG